Bad Segeberg kultourt

Bad Segeberg kultourt

Eine Gemeinschaftsaktion der Kulturschaffenden und Veranstalter Bad Segebergs
Koordiniert von Kulturkontor und SZ Segeberger Zeitung.

Informationen zur Veranstaltung

Zurück

So 24. März 17 Uhr
KonzertRing Bad Segeberg
• Duo-Konzert mit Mark Karlinsky, Violine
& Mara Mednik, Klavier

Mark Karlinsky wurde 2000 in Russland geboren. 2002 emigrierten seine Eltern nach Israel. 2006 Beginn seiner Ausbildung zum Violinisten in der von Maxim Vengerov gegründeten Musikschule „Musicians of Tomorrow”. Seit September 2009 Studium bei Professor Irina Etigon, einer Schülerin von David Oistrakh. 2011 nahmen Mark und seine Schwester, die Pianistin Liza Karlinsky, ihr Studium an der “Jerusalem Academy of Music High School“ auf. Mark nahm an zahlreichen Konzerten in Israel und im Ausland teil. Er gewann den Grand Prix für Soloinstrumente beim „XIII Canetti International Violin Competition“ für junge Talente in Bulgarien.
...................................................
Foto: Mara Mednik (© Mira Popowa)
...................................................

Rathaus, Bürgersaal, Lübecker Str. 9 (barrierefrei)

Programm:

1. Johann Sebastian Bach - zwei Sätze aus der Partita Nr 1 h-moll BWV 1002 Violine Solo

2. Ludwig van Beethoven - Sonate Nr.5 für Klavier und Violine

Allegro
Adagio molto espressivo
Scherzo Allegro molto
Allegro ma non troppo

*** Pause ***

3. Cesar Franck - Sonate für Klavier und Violine

Allegretto ben moderato
Allegro
Recitativo-Fantasia
Allegretto poco mosso

4. Saint-Saëns - Introduction et Rondo Capriccioso für Violine und Klavier

..........................................................................................

MARK KARLINSKY, Violine
Russland / Israel

Mark Karlinsky wurde 2000 in Russland geboren. 2002 emigrierten seine Eltern nach Israel. 2006 begann er mit seiner Ausbildung zum Violinisten in der von Maxim Vengerov gegründeten Musikschule „Musicians of Tomorrow”. Seit September 2009 setzt er sein Studium bei Professor Irina Etigon, einer Schülerin von David Oistrakh, fort. 2011 nahmen er und seine Schwester, die Pianistin Liza Karlinsky, ihr Studium an der “Jerusalem Academy of Music High School“ auf.
Mark nahm an zahlreichen Konzerten in Israel und im Ausland teil. Er gewann den Grand Prix für Soloinstrumente beim „XIII Canetti International Violin Competition“ für junge Talente in Bulgarien und spielte als Solist mit führenden israelischen Orchestern (Israel Phiharmonic Orchestra, Israel Camerata Jerusalem, Ashdod Symphony Orchestra und anderen). International konzertierte er u. a. in New York (Lincoln Center for the Performing Arts und am Sitz der UN), in London und Genf.
Seine Ausbildung wurde durch mehrere Stipendien gefördert, u. a. von der „America-Israel Cultural Foundation“ und der „Buchman-Heyman Foundation“, der Zfunot Tarbut Foundation und anderen.

Mark Karlinsky wird begleitet von der international anerkannten Pianistin Mara Mednik.

MARA MEDNIK, Klavier

Mara Mednik wurde in Leningrad geboren und begann schon im Alter von 3 Jahren, Klavier zu spielen.
Mit 5 spielte sie in der Leningrader Philharmonie, mit 7 wurde sie in die berühmte Spezialschule für Musik aufgenommen, die sie mit einer Silbermedaille abschliessen konnte.
Später studierte sie am Leningrader Konservatorium bei Professor Golubowskaya und beendete ihre Aspirantur (Promotion) mit Auszeichnung bei Professor Berta Marants, Schülerin von Heinrich Neuhaus.
Nachdem sie sich für die Kammermusik entschieden hatte, wurde sie innerhalb weniger Jahre zu einer sehr bekannten Ensemblepartnerin in der ehemaligen Sowjetunion. Sie gewann siebenmal erste Preise für die beste Klavierbegleitung in nationalen und internationalen Violinwettbewerben in Russland, Deutschland, Italien und Spanien.
Mehrere Preise und ein ausgezeichneter Ruf markierten den Beginn Ihrer Konzerttätigkeit als Kammermusikerin, die sie in viele europäische Länder und zu zahlreichen Musikfestivals führte. Am Leningrader Konservatorium erhielt sie eine Professur für Korrepetition und Kammermusik. Später übersiedelte Mara Mednik aus St.Petersburg nach Deutschland, wo sie eine Professur für Klavierbegleitung an der Hochschule für Musik in Hamburg erhielt und sich in kurzer Zeit den Namen einer von zahlreichen bedeutenden Interpreten geschätzten Pianistin für Kammermusik erwarb.
Ihre Partner waren u.a. Arkadi Marasch, Franz Helmerson, Michaela Martin, Tatjana Masurenko, Gustav Rivinius, Dmitri Makhtin, Emil Rovner, Gavriel Lipkind, Danjulo Ishizaka, Alina Pogostkin sowie Sebastian Klinger, Julian Steckel, Georgi Kharadze, Suyoen Kim, Hyeyoon Park, Alexander Buzlov und Vilde Frang. Es folgten mehrere CD- und Rundfunkaufnahmen beim WDR, NDR und SWR.
Von 2000 bis 2004 begleitete sie die Cello-Klasse des verstorbenen Prof. Boris Pergamenschikov an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler“ Berlin. Seit 2007 unterrichtet Mara Mednik an der Musikhochschule in Rostock.
Mara Mednik ist ein gern gesehener Gast bei den bedeuten Sommerfestivals wie dem Schleswig-Holstein Musikfestival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Beethovenfest Bonn oder den Schwetzinger Festspielen und konzertierte u.a. im Conzertgebow Amsterdam, dem Münchener Gasteig, der Berliner Philharmonie und der Laeiszhalle Hamburg.
Sie begleitete Meisterkurse von Yfrah Neaman, Zakar Bron, Galina Wischnewskaja, Abram Stern, Boris Pergamenschikov, Tomas Brandis und Gary Hofmann und fuhr darüber hinaus mit großem Erfolg zu internationalen Wettbewerben nach Washington, Genua, Warschau, Moskau, Pretoria, Helsinki, Paris und Montreal.
Bei vielen internationalen Violin- und Cellowettbewerben wirkte sie als offizielle Pianistin mit, so beim Spohrwettbewerb in Freiburg, beim Sarasatewettbewerb in Pamplona, beim Casalswettbewerb in Kronberg, dem Feuermannwettbewerb und dem Deutschen Musikwettbewerb in Berlin. Mara Mednik ist ausserdem Jurymitglied beim Wettbewerb „Deutscher Musikrat“.
Als begeisterte und hervorragende Lehrerin unterrichtet sie auch Kinder. Ihre Schüler gewinnen regelmässig Preise bei zahlreichen Wettbewerben, u.a. beim Steinway Klavierwettbewerb und dem Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Seit 1995 ist sie die offizielle Pianistin des Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds in der Deutschen Stiftung Musikleben.

Quelle: www.blumina.com

..........................................................................................
Was kosten die Karten:
Der Eintritt beträgt 15€ Unkostenbeitrag je erwachsene Person.
Für Mitglieder des Konzertrings, Schülerinnen und Schüler
ist der Besuch des Konzertes kostenlos.
..........................................................................................
Veranstalter: KonzertRing Bad Segeberg e.V.
www.konzertring-badsegeberg.de

Diese Veranstaltung mailen oder facebooken

Foto: Mara Mednik (© Mira Popowa)