Bad Segeberg kultourt

Bad Segeberg kultourt

Eine Gemeinschaftsaktion der Kulturschaffenden und Veranstalter Bad Segebergs
Koordiniert von Kulturkontor und SZ Segeberger Zeitung.

Informationen zur Veranstaltung

Zurück

Sa 3. September 19 Uhr
Lesung mit ENNO KALISCH

ENNO KALISCH – GESCHICHTENMENSCH
Enno Kalisch nennt sich Geschichtenmensch. Er ist Schauspieler in Film und Fernsehen, Stimmverleiher für Hörspiele und Hörbücher, Autor von Songs und Geschichten und natürlich: Nordfriese.

Kalkberg-Oase, Hamburger Straße 64 (Direkt neben der Kaffeerösterei)

GESCHICHTEN AUS DEM GRENZLAND
Die Geschichten aus dem Grenzland sind nicht nur eine ehrliche Hommage an Ennos Heimat, sondern auch eine Reise durch sprachliche Landschaften zwischen Land und Meer, Deutschland und Dänemark, Himmel und Erde und natürlich Vergangenheit und Gegenwart. Dorfleben und Familienleben, biografische und topografische Eigenheiten, die Enge und die Weite, die Wucht der Naturkräfte, die Stille und der Sturm. Das Erinnern selbst ist Thema, das sich wandelt wie die unveränderlich wirkende Küstenlandschaft über die Jahrhunderte. Dinge verändern sich, Menschen werden geboren und sterben. Netze werden geflickt, Bernsteine geschliffen, Ortsteile holt die Flut, Land wird abgetrotzt.

Es wird erinnert, erzählt, geschwärmt, getrauert, gesungen, gefeiert und gesoffen. Darüber geht im Norden jede Menge Wind. Und die Geschichten bieten dem Zuhörer, was auch ein einsamer Spaziergang im Grenzland kann: die ganz eigene Spur.

ZUR PERSON
Enno wuchs in Nordfriesland auf, im Grenzland, im kleinen Dorf Rodenäs an der Dänischen Grenze. Wo die Menschen Moin sagen, und die Schafe Mäh. Dazwischen ist sehr viel Platz für Geschichten. Schon als Kind fand Enno seine eigenen sprachlichen Landschaften in den weiten Flächen zwischen Himmel Erde, Land und Meer, Deutschland und Dänemark. Immer waren Geschichten da und Songs und Szenen Begleiter auf seinen langen Spaziergängen durch den Rickelsbüller Koog am Bahndamm nach Sylt. Es gab dort kaum Konzerte, kein Theater, nur selten kam ein Kinovorführer in die Dorfgaststätte. Und trotzdem war irgendwie immer alles da, auch wenn er selbst noch nicht wissen konnte, dass man daraus einen Beruf machen kann. Nun kommt er mit den Geschichten aus dem Grenzland auch thematisch zurück in seine Heimat. Mit dem Zeichner Mehrdad Zaeri hat er nicht nur das Bühnenprogramm Knopfkino erschaffen, sondern auch sein erstes Buch mit Kurzgeschichten herausgebracht, „Teelichter“. 2020 hat er dank Corona die Zeit gefunden, eine erste CD zu veröffentlichen, „Was sein soll“. Jetzt macht er sich an die „Geschichten aus dem Grenzland“. Er reist schreibend mit seinem „Geschichtenfinderbus“ durch Küstenstriche, Orte und Städte und arbeitet sich mit Lesungen, Improvisationen und an der Gitarre an seinem Leben, dem Land, seinen Erinnerungen ab. Was bleibt, wird ein Buch sein, das es in sich hat, dieses Grenzland.

Diese Veranstaltung mailen oder facebooken

Foto Enno Kalisch.jpg